Vitiligo

Vitiligo oder auch Weißfleckenkrankheit genannt ist eine chronische, nicht ansteckende Hauterkrankung, die etwa 0,5 bis 2% Menschen weltweit betrifft. Typisch sind Pigmentstörungen in Form weißer, pigmentfreier Hautflecken, die sich langsam ausweiten.
Gemäß neuester Erkenntnisse haben die betroffenen Zellen einen zu hohen Wasserstoffperoxidgehalt (H2O2), der die Bildung von Melanin (Farbstoff der Zellen) verhindert. Dieser Zustand ist reversibel. Selbst nach Jahren kann der Rückgang von H2O2 wieder zu einer Repigmentierung führen (siehe Behandlung).